Traditionstour: Hochschober (3240 m), Hohe Tauern/Schobergruppe

Mehrtagestour, Sektion | Hochtour

Traditionstour die alle 5. Jahre stattfindent. Das Gipfelkreuz wurde damals durch unsere Jungmannschaft aufgestellt!

Vor 55 Jahren wurde von der damaligen Jungmannschaft, auf Initiative des damaligen Jungmannschaftsleiters Sepp Schnürer, ein Gipfelkreuz errichtet. Zu diesem Anlass wird alle 5 Jahre von der Sektion eine Tour auf den Hochschober durchgeführt.

Tourenbeschreibung:

  •  1. Tag: Anfahrt und Aufstieg zur Hochschoberhütte (2322 m) von der Leibnitzbachbrücke in knapp 2 Stunden.
  •  2. Tag: Der markierte 3 1/2-stündige Aufstieg zum Hochschober führt von der Hütte zunächst flach, dann stärker ansteigend zur Schoberlacke (2515 m), weiter zur Staniskascharte (2936 m). Ab hier ist auf den breiten Gratrücken Richtung Gipfel Trittsicherheit erforderlich. Die letzten Meter vor dem Gipfel sind flach aber etwas ausgesetzt. Der Abstieg ist im Normalfall wie der Aufstieg. Alternativ kann die Überschreitung durchgeführt werden. Hier geht es zunächst steil bergab über gröber werdendes Gestein. Weiter über eine kurze seilversicherte Felsstelle entlang eines Wasserfalls zum traversierenden Verbindungsweg von Lienzer- zur Hochschoberhütte.

Ausrüstung:

  •  Für eine gletscherfreie Hochtour angepasste Ausrüstung

Kosten: anteilige Fahrtkosten

Teilnehmerbegrenzung: wird nach Rücksprache mit dem Hüttenwirt bis zum Anmeldedatum festgelegt.

Anmeldung bis Montag, 21.06.2021 bei Organisator Roland Unger

Tourendetails

07.08.2021 - 08.08.2021

08:00 Uhr

Tourenkennung:
S51_1
Treffpunkt:
Kletterzentrum Waldkraiburg
Dauer:
3.5 h
Kondition:
⬛ Schwer
Technik:
⚫ Schwer